Fränkische Klöße: gebraten mit Pilzen und Biersoße

Klöße gibt es in ganz Franken. Passend zu meinem Thema des Monats Mittelfranken und der Hopfenstadt Spalt kombiniere ich sie heute in meinem Rezept mit Biersoße. Dabei werden die selbstgemachten oder fertigen Kartoffelklöße gebraten und mit Pilzen und Beilagensalat gereicht.

Zutaten und Zubereitung

Für zwei Personen

Für die Klöße: 4 Kartoffelklöße, 2 EL Bratöl oder Butter
Für die Soße: 200 g Pilze, 1 kleine Zwiebel, 2 EL Bratöl oder Butter, 100ml Bier, 100ml Sahne, Petersilie, Salz, Pfeffer, Schnittlauch zum Garnieren

Bei diesem einfachen und leckeren fränkische Gericht schneide ich die gekochten Klöße in Scheiben und brate sie in der Pfanne von beiden Seiten goldgelb an.

Für die Soße reibe ich die Pilze ab und schneide sie in Scheiben. In einem Topf brate ich sie zusammen mit der gehackten Zwiebel kurz an. Jetzt kommt das gute fränkische Bier zum Einsatz: damit das Ganze ablöschen (alternativ Gemüsebrühe). Petersilie dazu und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Am Schluss Sahne dazu gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Klöße und Soße anrichten und mit Schnittlauch garnieren. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.