Frühling International Würzburg©RosiKmitta

Frühling International in Würzburg: Vielfalt der Nationen

Typisches Essen, Musik und Tanz aus knapp 20 Ländern: Jedes Jahr zaubern kulturelle Vereine aus Würzburg ein internationales Flair im ehemaligen Landesgartenschaupark. Direkt am Festungsberg können die Besucher vom Frühling International einen Kurzurlaub in verschiedene Länder antreten. Rosis Reisecouch hat mal reingeschnuppert.

Andere Länder und Kulturen kennenlernen. Das ist beim Würzburger Fest Frühling International jedes Jahr möglich. Einen ganzen Tag lang präsentieren internationale Gesellschaften ihre Heimat – mit Kulinarischem, Tanz und Musik. Wer sich inspirieren lassen möchte, erhält im Gespräch Reiseinformationen zu zahlreichen interessanten Regionen.

Die zahlreichen, internationalen Stände verteilen sich im ehemaligen Landesgartenschaupark von 1990 unterhalb der Festung. Auch knapp 30 Jahre später ist der aufwändig angelegte Park einen Besuch wert.

Ich beginne die kulturelle Entdeckungsreise am sogenannten Schachbrett, wo ich Musik aus den Anden lausche und beim amerikanischen Square Dance zusehe. Am Handwerkerpavillon erstellt die Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Gesellschaft kalligraphische Schriftzeichen.

Im Rosengarten sitze ich gemütlich bei indischen Chai und Kokoskuchen und bewundere die Blumenpracht des Parks.

Weiter den Festungsberg hinauf sitzen die Besucher im Wicklow Garten und hören irischer Gitarrenmusik mit Gesang zu. Am Riesengebirgsgarten erzählt mir der Vorsitzende des Heimatkreises Trautenau, wie die Nachfrage an Reisen ins höchste Gebirge Tschechiens und Schlesiens zunimmt, wo übrigens auch die Schneekoppe liegt.

Überall im ehemaligen Landesgartenschaupark begegne ich internationalen Gesichtern und traditioneller Kleidung wie indischem Sari oder finnischer Tracht. Am normannischen Landhaus locken mich schwedische Stofftiere, französischer Wein und finnische Schlittenhunde vom Reiseprospekt.

Meine Reise in verschiedene Länder beende ich wieder im Rosengarten, wo ich zum Abschluss einen weiteren indischen Chai-Tee zusammen mit syrischem Schafskäse-Fladen genieße. Also kulturelles Zusammentreffen pur!

Mehr Infos zum Frühling International

Nächster Termin: 12. Mai 2019
Eintritt: kostenlos
Eingang Frühling International: über Höchberger Straße

Viele der Vereine bieten regelmäßig Veranstaltungen an – also ein bisschen Urlaub das ganze Jahr! Übrigens gibt es auf dem neuen Landesgartenschaugelände am Hubland bis zum 10. Mai 2018 noch eine Foto-Ausstellung zu „20 Jahre Frühling International“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.